Klenze aktuell Klenze aktuell Klenze aktuell KLENZE-GYMNASIUM MÜNCHEN
naturwissenschaftlich-technologisch



Elternbeirat

Der Elternbeirat stellt sich vor

Anfang des Schuljahres 2017/2018 wurden die neuen Elternvertreter in den Elternbeirat gewählt.

Name

Aufgabe(n) im EBR


Jörg Windprechtinger

Vorsitzender, Schulforum

Kinder in Klasse 8 und Q11

Nils Belde

Stellvertr. Vorsitzender, ARGE

Kinder in Klassen 5 und 8

Sabine Alber

Vertreterin in der ARGE;

Kind in Q12

Sonja Battenberg

Öffentlichkeitsarb., Rosner-Preis

Kinder in Klassen 7 und 9

Doris Klingl-Schlage

Kassenwärtin

Kind in Klasse 8

Mathias Eichler

Unterstufenbetr., Inklusion

Kind in Klasse 6

Tanja Gebhart

Infrastruktur, Baumaßnahmen

Kinder in Klasse 6 und Q11

Gabriele Knetsch

Inklusion, Rosner Preis

Kinder in Klasse 8 und Q11

Andrea Kreuzer

Schulforum

Kind in Q11

Rafaella Molfetta

 

Kind in Klasse 8

Katja Römer

Unterstufenbetr., Schulforum

Kinder in Klassen 6 und 9

Stefan Zech

Infrastruktur, Rosner-Preis

Kinder in Klassen 5 und 6

beratende Elternbeirats-Mitglieder:

Monika Schäffler

Schulforum

Kind in Q11

Helga Selinger

Nachhilfenetzwerk

Kind in Q12

Martin Stielfried

 

Kind in Klasse 9

 

Anfragen an den Elternbeirat richten Sie am besten per Mail an elternbeirat.klenze(at)yahoo.de

Der Elternbeirat ist die Schnittstelle zwischen Eltern und Schule. Zu seinen Aufgabengebieten gehören:

  • Kontaktförderung Lehrer - Eltern - Schüler
  • Beratung
  • aktive Mitwirkung bei Disziplinar-, Unterrichts- und Entlassungsverfahren
  • Sammlung und Vewaltung von Spenden
  • Organisation von Veranstaltungen wie z.B. Sommerfest

Die Elternbeiratssitzungen finden alle 6 Wochen statt, sie sind nicht öffentlich. In der Regel ist auch Frau Kreim anwesend und steht uns Rede und Antwort. Sollten Sie ein Anliegen an den Elternbeirat haben, erreichen Sie uns am besten per Mail. Wir möchten aktiv dazu beitragen, dass am Klenze ein lebhaftes Schulleben und Gemeinschaftsgefühl entwickelt und gepflegt wird. Um dies zu erreichen, wollen wir die Eltern informieren und mit ihnen kommunizieren. Die Kommunikation sollte aber möglichst nicht einseitig sein. Sprechen Sie uns oder die Klassenelternsprecher an, wenn etwas am Klenze nicht so läuft, es Probleme gibt, aber auch, wenn etwas am Klenze oder an anderen Schulen gut läuft.